Startseite
Überblick Astronomie
WPG

Beobachtung des Venustransits in den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2012 in Mitterreith (Gemeinde Schlägl) hoch überm Tal der Großen Mühl

Zu Sonnenaufgang waren die Wetterbedingungen noch recht gut. Der Planet Venus zeigte sich als tiefschwarzer Punkt am Rand der roten Sonnenscheibe. Leider zog von Westen her kommend rasch eine Schlechtwetterfront auf, sodass unser Tagesgestirn gegen Ende des Transits nur mehr als milchig scheinende Scheibe gesehen werden konnte und die Beobachtung vorzeitig abgebrochen werden musste. 

Die Fotos des Transits wurden mit einem Meade 8" SC unter Verwendung eines Glassonnenfilters aufgenommen. Die Brennweite betrug 2 m bei Blende 10. Filmmaterial: Kodak Diafilm EB-3, 100 ASA

Unmittelbar nach Sonnenaufgang zeigt sich deutlich der Einfluss der atmosphärischen Refraktion auf die Gestalt der Sonne: Sie erscheint abgeplattet und nicht kreisrund!

Neben der tiefschwarzen Venus waren mehrere große Sonnenflecken zu sehen.

Bemerkenswert, dass die Venus im linken Bild deutlich abgeplattet ist und der Sonnenrand in ihrer Höhe deutliche Ausbuchtungen zeigt. Während ihres Aufgangs bewegte sich die Sonne durch Luftschichten unterschiedlicher Dichte!

Belichtungszeiten der Aufnahmen: 1/30 sec.(li) und 1/60 sec (re)

 

Um 05:45 MESZ wurden zwei weitere Bilder des Transits gemacht. Die Venus näherte sich langsam dem Sonnenrand. Leider zogen rasch Wolkenbänke auf, sodass die Beobachtungsmöglichkeit bald vorüber war und der Austritt des Scheibchens aus der Sonne nicht mehr verfolgt werden konnte. 

 Belichtungszeiten der Aufnahmen: 1/30 sec.(li) und 1/60 sec (re)

Die folgenden Bilder geben einen schönen Überblick über die meteorologischen Bedingungen vor Sonnenaufgang bis zum Ende des Transits. 

 

Morgenrot 

04:51 MESZ

 

Sonnenaufgang

Die Schlechtwetterfront trifft ein, nur mehr am Horizont bleibt ein schmaler wolkenfreier Streifen frei.

 Im Cirrostratus bildet sich ein deutlich sichtbarer oberer Berührungsbogen.

05:17 MESZ

 

Noch zeigt sich eine rechte Nebensonne im Cirrostratus. Bald verdeckt aber dichter Altocumulus die Sonne. 

05:57 MESZ

 

Die Nebensonne entsteht durch Brechung des Lichtes in Eisplättchen im hohen Cirrostratus.

05:57 MESZ

Beobachter des Transits

 

Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtgegenstandes Astronomie

Gast aus Deutschland

Professoren des Gymnasiums

 

05:33 MESZ

 

Startseite
Überblick Astronomie
WPG

 

© 2013 Karl Kaiser

Free counter and web stats