10. Sternparenchym Interzellularen im Mark der Blaugrünen Simse (Juncus inflexus)

Übungsvorbereitung

Aus Stängelabschnitten wird Markgewebe mit der Pinzette entnommen, kurz in Ethanol gelegt (zur Entfernung der Luft zwischen den Zellen) und dann in einem Tropfen Wasser mikroskopisch untersucht.

Zeichnungen

Mikroskopische Aufnahmen (für Erklärungen und Vergrößerungen bitte Bilder anklicken)

Sternzellenparenchym Einzelzellen des Aerenchyms

Das Markparenchym der Simse besteht aus Zellen mit sternartigen Fortsätzen. Beachte bei verschieden eingestelltem Focus die Fortsätze der Zellen nach oben und unten! Es entsteht ein räumliches Netzwerk mit ausgedehnten Interzellularen. Dieses Gewebe bezeichnet man als Aerenchym!

 

© 2006 Karl Kaiser