20. Periderm und Lentizelle des Apfelbaumes (Malus sylvestris)

Übungsvorbereitung

Stelle von einem 1 bis 2-jährigen Trieb einen Querschnitt durch eine Korkwarze her.  

Zeichnungen

Mikroskopische Aufnahmen (für Erklärungen und Vergrößerungen bitte Bilder anklicken)

Lentizelle Korkhaut, Korkkambium und Kollenchym 
Kambium Holz, Markscheide und Mark
Markzellen mit Stärkekörnern

Um das Mark im Zentrum befinden sich die Elemente des Holzes (Xylem), das in 1 oder bereits 2 Jahresringen vorliegt. Außerhalb des Kambiums beginnt der Bastteil, das Phloem. Anschließend an die Kollenchymschicht der Rinde liegt das Korkkambium (Phellogen), das ein sekundäres Abschlussgewebe, das Periderm, bildet. Die gebildeten Korkzellen (wasser- und gasundurchlässig)  liegen in regelmäßigen Reihen. Darüber liegt die Epidermis. Im Bereich einer Lentizelle, deren Aufgabe es ist, den Gasaustausch für tieferliegende Gewebe zu ermöglich, finden wir locker angeordnete Füllzellen. Kollenchymzellen fehlen im Bereich der Lentizellen. Korkwarzen entstehen immer unterhalb von Spaltöffnungen.

 

© 2006 Karl Kaiser