Im Normalfall befinden sich die Spaltöffnungen auf der Blattunterseite. Die chloroplastenfreien Epidermiszellen liegen dicht aneinander und unterbinden mit ihrer aufgelagerten Cutikula den Gas- und Wasseraustausch mit der Umgebungsluft. Eingelagerte Spaltöffnungen ermöglichen mit ihrem komplizierten Bau und ihrer ausgeklügelten Funktionsweise einen steuerbaren Austausch der Gase: bei Trockenheit ist der Zentralspalt geschlossen, bei genügend vorhandener Feuchtigkeit offen. 

© 2006 Karl Kaiser