Schlägl, 3. April 1995: An diesem Tag zeigte sich um die Sonne eine auffallend bläulichweiße Fläche - Anzeichen eines Bishopschen Ringes? Die Landschaft erschien trotz geringer Luftfeuchtigkeit von 40% wie in dichten Dunst eingebettet. Der Beobachter blickte am Nachmittag von den Böhmerwaldhängen ins Tal der Großen Mühl bei Aigen und Schlägl. Im Hintergrund der Hochbühel, die höchste Erhebung des Bergrückens zwischen Großer und Kleiner Mühl. Foto: © Karl Kaiser

© 2006 Karl Kaiser