Der Blütenstaub der Fichte besteht aus dem Pollenkorn in der Mitte und 2 großen Luftsäcken, die ihnen das Schweben erleichtern. Die Staubkörner sind deutlich größer als die der Föhre und besitzen ein mehrfaches ihres Volumens, die Luftsäcke sind aber weniger stark ausgeprägt. 

Zeichnung: Karl Kaiser, nach Overbeck, F. (1975): Botanisch-geologische Moorkunde, Karl Wacholtz Verlag, Neumünster

© 2006 Karl Kaiser