Bäume 3 und 4

baum258-26.JPG (13581 Byte) baum258-27.JPG (35262 Byte)
alle Bilder Baum 4baum258-32.JPG (33672 Byte)

Fotos: Schlägl (Geiselreith), 3. Oktober 2001, © Karl Kaiser

Nur wenige Meter vom Waldrand entfernt stehen zwei etwa 25 m hohe Rotföhren; ihr Abstand zueinander liegt bei 4 m. Der Einschlag des Blitzes findet sich beim Baum 4 in etwa 12 bis 15 m Höhe. Im oberen Bereich zeigt sich die Verletzung der Föhre in Form eines ca 4 cm breiten und 1 cm tiefen Absplitterns des Holzes, wohingegen im unten anschließenden Bereich nur 1 cm der Borke herausgerissen und ihr Rand bis 5 cm Breite gelockert  worden ist. Auffallend ist die Andeutung eines Risses inmitten des hellen Holzes (vergleiche Aufnahme 2). Der Übergang der Blitzspur in 9 m Höhe (beachte die 2 unterschiedlichen Wirkungen der Entladung, siehe Bild 3) scheint sprunghaft zu sein (20 cm ohne äußere Verletzung) und ist leicht versetzt.

Zum Zeitpunkt des Blitzeinschlages war die 2. Föhre bereits abgestorben. Es dürfte sich auch hier mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Einschlag aus diesem Jahr handeln: abgesplitterte Holzspäne waren noch nicht verwittert, die frisch angebrochene Borke noch ohne Algen und Pilzbefall, vorgefundene Holzspäne waren nicht vom Laub des Vorjahres bedeckt. Das Schadensbild ist mit der zuerst beschriebenen Föhre vergleichbar: Ein schmaler Holzstreifen ( knapp über 1 cm breit und 1/2 cm dick) wurde herausgerissen. Die Blitzspur macht in 5 m Höhe eine Wendung auf die gegenüberliegende Seite des Stammes.

Um zu den Beschreibungen und Bildern weiterer Bäume zu kommen, klicken Sie mit der Maus auf die roten und blauen Felder.

1/2 3/4 -5 -6 -7 8/9 10/11 12 13 14/15 16/17 18 19 20 21 22 23

1/2/...

Karte 136 kB

Karte 239 kB

image1.GIF (938 Byte)Bildübersicht Bäume
image1.GIF (938 Byte)Bildübersicht Blitze
image1.GIF (938 Byte)Beschreibung des Gewitters

© 2002 Karl Kaiser