Hainbuche (Carpinus betulus L.)

Pflanzenfamilie: Birkengewächse

Die doppelt gesägten faltigen Blätter sind länglich-eiförmig mit 10 bis 15 Paaren von Seitennerven, die an der Blattunterseite stark hervortreten. Die größte Verbreitung besitzt die Hainbuche im Eichen-Hainbuchenwald der Hügelstufe. Der Baum wird bis 25 m hoch; er verträgt sehr gut das Zurückschneiden und eignet sich bestens für den "lebenden" Zaun.

Fotos: Schlägl, 20. September 2004

Herbarium © 2004-2005 Karl Kaiser