Der Blütenstaub der Hasel besitzt im Vergleich zum Pollen von Föhre und Fichte keine Luftsäcke und ist um ein Vielfaches kleiner. Die Hasel gehört zu den ersten Koronaerzeugern im Jahr und eignet sich sehr gut zur Erzeugung von "geschüttelten", sehr hellen  Kränzen. Die Zeichnungen zeigen die Pol- und Äquatoransicht eines Pollenkorns.

Zeichnung: Karl Kaiser, nach Overbeck, F. (1975): Botanisch-geologische Moorkunde, Karl Wacholtz Verlag, Neumünster

© 2006 Karl Kaiser