Schlägl, 14. Juli 2006, 03:59 MESZ: Die NLC erreicht jetzt in der bereits sehr hellen Morgendämmerung ihre größte azimutale Ausdehung: 310° (Nordwesten) über Nord bis 076° (Osten). Ihre Höhe erstreckt sich bis knapp unter den Polarstern (45°). Unglaublich sind Helligkeit und Vielfalt der Strukturen! Der für zahlreiche NLC-Sichtungen typische Referenzstern Capella im Fuhrmann ist im Bild nicht zu sehen. Um diese Zeit steht er Mitte Juli bereits sehr hoch am Morgenhimmel. Der Planet Venus ist am unteren rechten Bildrand sichtbar. 

Foto: © Karl Kaiser; f = 58 mm; 1:2,8; 2 s; Kodak Elite 400. Komposit aus 5 Aufnahmen (composite of 5 images).

zurück zu NLC 2006

NLC 2006

© 2007 Karl Kaiser