Verghereto und Schlägl,  24. Juni 2007, 03:54 bzw. 03:55 MESZ: Selten gelingt der direkte Vergleich von NLC-Strukturen über eine Entfernung von vielen 100 km. Verghereto liegt rund 560 km südlich von Schlägl. Eindeutig lassen sich die langgestreckten Bänder, der von ihnen eingeschlossene Winkel und Aufhellungen zuordnen. Geändert hat sich der Richtungsverlauf der Strukturen. Melandri beschreibt den Oberrand der NLC bei 5° Höhe, in Schlägl erscheinen die oberen Ausläufer der Nachtleuchtenden Wolke etwa bei 40° überm mathematischen Horizont. Zeigen sich in Schlägl im oberen Wolkenbereich mehr großflächige und weniger differenzierte Zonen, so sind von Verghereto aus auf Grund des flacheren Einblickwinkels in diesem Abschnitt hellere, unscharf begrenzte Bänder zu erkennen. Dank an Fabrizio Melandri für die Erlaubnis, sein Bild zu veröffentlichen. 

Beide Aufnahmen sind nicht auf den selben Maßstab gesetzt!

Foto:© Fabrizio Melandri (unten), © Karl Kaiser (oben)

 
zurück zu NLC 2007

NLC 2007

© 2008 Karl Kaiser