Neudorf bei Haslach, 8. Juli 2004: Diese vergrößerten Ausschnitte aus den vorangegangenen 3 Aufnahmen zeigen die Veränderungen in den Wolkenstrukturen innerhalb von 10 Minuten (Aufnahmezeiten: 22:53, 22:58, 23:03 MESZ). Leider stört das schwarze Wolkenband die Beobachtung; trotzdem ist es möglich, einzelne Bänder und Wellen einander zuzuordnen. Die Drift der Wolke nach links ist deutlich erkennbar. Obwohl die Helligkeit der NLC auf den Bildern sehr groß zu sein scheint, war die Erscheinung in Wirklichkeit nicht besonders auffallend. Zu nahe stand die Wolke am Horizont, um die für Leuchtende Nachtwolken typische blaue Farbe zu zeigen. Wie schon oft beobachtet, dominieren in unmittelbarer Horizontnähe gelbliche Farbtöne. Eine reich mit Bändern und Wellen gegliederte NLC war auch in Norddeutschland zu sehen: Uwe Müller fotografierte in Bremerhaven. Waren vielleicht beide Erscheinungen Teile einer zusammenhängenden, sehr weit ausgedehnten Wolke?

These enlarged parts of the images show the changings of the NLC within 10 minutes (photograph taken at 20:53, 20:58 and 21:03 UT). It is possible to attach some bands and waves to each other. The moving of the cloud to the left side is obvious. The NLC seems to be very bright, but in fact it was not. The typically blue of Noctilucent Clouds was not seen this evening - the maximum elevation was 5° only and therefore the color was yellowish. A similar structured NLC with bands and waves was observed in northern parts of Germany at Bremerhaven bei Uwe Müller this evening. Could  it be possible that both observed clouds were parts of one widespread NLC?

Fotos: © Karl Kaiser; Bildausschnitte, jeweils  f = 58 mm; 1:2,8 - 1 min / 1 min / 2 min; Kodak Elite 400.

zurück zu NLC 2004 vorheriges Bild

NLC 2004

previous image

© 2005 Karl Kaiser