Pflanzkombinationen
ein paar Beispiele von Pflanzengesellschaften mit Geranium
zur Startseite

Storchschnäbel können sehr vielseitig eingesetzt werden, da es für beinahe jeden Standort eine passende Art oder Sorte gibt. Außerdem fügen sich die meisten Geranium gut in bereits bestehende Pflanzungen ein und könnes deshalb leicht als Lückenfüller oder Unterpflanzung verwendet werden.

Ich kann hier nur einen Bruchteil aller möglichen Kombinationen von Geranium mit anderen Pflanzen zeigen, vielleicht dient Ihnen das eine oder andere Bild als Anregung.
Gerne wird Storchschnabel zu Rosen gepflanzt - wie hier 'Brookside' zu einer weißen Bodendeckerrose.
Schön sind auch die Samenstände von G. pratense. Hier ein Bild mit Stipa während der Blütezeit und im Herbst.
G. clarkei 'Kashmir White' passt hervorragend zum silbernen Laub von Stachys byzanthina.
Hier wachsen Rosa glauca, G. robertianum und ein fast weißblütiger Sämling von G. versicolor ineinander.
Hier harmonieren Stachys byzanthina, Hosta und Nepeta mit G. clarkei 'Kashmir White'.
Bereits Ende April erblühen G. sylvaticum und Dicentra spectabilis im Halbschatten in nicht zu trockenen Lagen.
Eine interessante Kombination ist auch diese Paeonie mit G. pratense 'Mrs. Kendall Clark'.
Selbst spät im Herbst blüht G. oxonianum 'Old Rose' zusammen mit Astern.
Als gelungen empfinde ich auch diese Ton-in-Ton Kombination mit Lupinen, Iris, Anchusa und G. x magnificum.
Iris sibirica und G. x magnificum passen hervorragend zusammen!
Etwas für den Spätsommer und Herbst ist diese Kombination: G. wallichinaum 'Buxton's Variety' mit niedriger Aster.
Im Hochsommer blühen an sonnigen Standorten Calamintha nepeta und G. x oxonianum zusammen.
Iris inmitten von G. x magnificum, eine Kombination für den Mai.
Rose 'Eden' mit G. x magnificum.
Gut passt auch Alchemilla mollis zu Geranium, hier 'Brookside'. Kontrastfreudigere können auch das leuchtend magentarote G. psilostemon nehmen, es passt ebenfalls gut.
Schon Mitte Mai blühen Viola cornuta und G. macrorrhizum zusammen. Beide wachsen auch im Halbschatten und an trockeneren Stellen.
Erneut Stachys byzanthina zusammen mit Nepeta und G. clarkei 'Kashmir White'.
Campanula lactiflora blüht zusammen mit G. 'Sirak'.
Campanula latiloba
'Hidcote Amethyst' und G. 'Sirak.'
G. cinereum var. subcaulescens bildet mit Artemisia eine schöne Gemeinschaft.
Gut harmonieren hier die Blüten der beiden Storchschnäbel G. pratense 'Summer Skies' und 'Rozanne'.
Die leuchtend violettroten Blüten von G. 'Spinners' weben sich in eine rosa Bodendeckerrose. Ein Duo für sonnige Stellen.
Zu Unrecht wird G. robertianum oft als Unkraut verteufelt: Im Halbschatten ist es ein dankbarer Bodendecker und zusammen mit Farnen kann es ausgesprochen zieren.
Hier wachsen G. pratense 'Mrs. Kendall Clarke' zusammen mit einem weißen G. pratense und Potentilla thurberi und Nepeta racemosa.
zur Startseite