Das neue Geraniumportal
 
www.geranium.at

copyright 2004-2009 by Katrin Lugerbauer

 
  counter-gratis.com
Herzlich Willkommen!
Meine Aktivitäten haben sich nun mehr auf den Blog verlegt. Ich schätze dabei den schnelleren und einfacheren Zugriff. Auf dieser Seite wird es in der nächsten Zeit keine Updates mehr geben.
Katrin Lugerbauer (Februar 2014)
Wenn Sie Geranium bestimmen möchten, kann Ihnen möglicherweise die Aufstellung über die häufigsten Arten helfen.
Bei der Suche nach neuen Sorten können Ihnen die Artprofile mit 222 erfassten Arten und Sorten helfen (mit Schnellüberblick) oder auch die umfangreichen Fotos mit Blütenvergleichen.
Anregungen zur Verwendung im Beet finden Sie bei den Pflanzkombinationen und auch bei den Bildern aus unserem Garten.
Blütenvergleiche

68 Pinkfarbige, rosa und blaue Geranium aus meinem Garten am 25. Juni 2010

Wenn Sie sich beteiligen möchten,

so freue ich mich über Bilder von Geranium. Das können ebenso Bilder von noch nicht beschriebenen Pflanzen wie auch ergänzende Fotos sein.

Hier geht es NICHT um Pelargonien, jene nicht winterharten Pflanzen, die oft Geranien genannt werden!
Geranium und Pelargonium - eine ewige Verwechslung Geranium thunbergii
Die berühmte und immer wieder vorkommende Verwechslung zwischen Geranium und Pelargonium, das unter 'Geranie' bekannt ist, beruht auf Linnè, der, als er alle Pflanzen in ein System eingliederte, diese beiden Arten als zu ähnlich empfand und beide unter dem Namen
'Pelargonium' klassifizierte. Zwar wurde dies einige Jahrzehnte später behoben, doch verschwunden ist dieser Fehler seither nicht mehr. In fast allen Sprachen findet man unter einem Namen beide Gattungen. Die bekannte Bezeichnung 'Storchschnabel' bezieht sich auf die Form der Samenkapseln, wie man auf obigem Bild von G. thunbergii gut erkennen kann.