Nielson 1.jpg (7078 Byte)    Nielson 2.jpg (4335 Byte)    Nielson 3.jpg (7197 Byte)    Nielson 5.jpg (7824 Byte)

 

Thomas Korschil:
Über Thomas Steiner

Seit nunmehr zehn Jahren verfolgt Steiner konsequent seine Arbeit mit dem abstrakten Animationsfilm. In seinen beiden mehrteiligen Werkreihen O.T. (seit 1987) und lkonostasis (seit 1990) hat Steiner, der auch als Maler und Graphiker künstlerisch tätig ist, eine immer artikuliertere und direktere Umsetzung seiner filmischen Ideen entwickelt. Verfilmte er anfangs noch vorgefertigte Zeichnungen, entdeckte er bald die dynamischen Möglichkeiten der flüchtigen Glasmalerei für sich. Bei diesem Verfahren entsteht und besteht jedes einzelne Bild ausschließlich direkt unter der Kamera; wenn es von dieser aufgezeichnet worden ist, transformiert es Steiner in das nächste Einzelbild, den nächsten Sekundenbruchteil seines Films. Diese Vorgangsweise erlaubt Steiner ein äußerst spontanes und somit expressives Arbeiten „im Moment‘, während das Technische seines Mediums ihm gleichzeitig andauernde Planung und Kontrolle der Strukturierung — vor allem in Bezug auf den zeitlichen Verlauf — abverlangt.
Ein nicht unbedeutendes Moment stellt dabei der Zufall dar: Der von Steiner betriebene Prozeß bedingt seine eigene Unsichtbarkeit, seine Uneinsehbarkeit in actu. Das Ergebnis wird erst als endgültiges manifest.
Mehrere Arbeiten webt Steiner dann auch aus einer steigenden Anzahl von Belichtungsschichten, von Durchgängen ein und desselben Filmstreifens durch die Kamera (bis zu neun Schichten), gleichsam um die Herausforderung des Chaos‘ noch zu forcieren, um so die daraus entspringenden Energien in offener Form gestalten zu können.
Die Mehrfachschichtung befördert auch die lmmaterialisierung, die in der Technik der Glasmalerei angelegt ist:
Die Unsichtbarkeit des Trägermaterials wird durch die Virtualität der Darstellungsebene(n) (deren Vielheit wiederum eine spezifisch filmische Räumlichkeit erzeugt) komplementiert.
Durch diese Beschränkung, durch seine Konzentration auf die Formung und Animation projizierten Lichts, durch seine Hartnäckigkeit in der Arbeit mit einem photomechanischen Medium — womit er auf die Ursprünge eines künstlerischen Einsatzes der neuen technischen Medien zurückverweist (vor allem auf den abstrakten Film in Deutschland der 20er-Jahre) —‚ sowie durch seine Behandlung von Ton als roher Energie schafft Steiner Werke, die auch und gerade im elektronischdigitalen Zeitalter kraftvoll auftreten können. 

 

 

Filmspulen.jpg (6043 Byte)  Nielson 4.jpg (8078 Byte)        

 


Filmografie

16mm Filme

Fest der Liebe, 1984
Krakatoa, 1987
Ballett 1, 2, 1989
O.T.  9 Filme, 1990 -1994
Ikonostasis, 2 Filme 1990 – 1992
Ikonostasis – live, 1994
Zocalo, 1997
Schwenk , 1998
Halle II, 1998
Walk, 1999
Walk II, 2000

Videos

WAR, 2003
Studio, 2003
O.T.10, 2003
SOL, 2003
CHEW, 2004
Paradiesvögel, 2004
ALFERJEWO, 2004
WELTRAUMBRÜDER, 2005
FLOW, 2005
TAU, 2005
TAU II, 2006
romance, 2006
notes on the economy of art, 2007
CREVINARA, 2008
CAMPING CEZANNE, 2009
36 VIEWS, 2011
WORTH A TRIP, 2011
ROTONDA - XANADU, 2012
ROTONDA - BIRGIT und PAOLO, 2013

Film- Videoinstallationen,  Auswahl

IKONOSTASIS II, 1992, (Filminstallation), OK, Linz
Halle, 1998, (Filminstallation), Kunsthalle, Steyr
Down up, 1999, (Filminstallation), Shankara Centre of Arts, Bangalore
Beziehungsfelder, 2001, OÖ Landesgalerie, Linz
WAR, 2002, (Filminstallation), Kunsthalle, Steyr
MAKING.NATURE, 2004, (Videoinstallation), OÖ Kunstverein
AGES, 2005, (Videoinstallation), Studio 207, Chicago

 

 

 


Originalversionen auf DVD bzw Vhs in limitierter Auflage, signiert, sind um 250€, 1 Film, 
erhältlich.
Filme auf DVD liegen den Büchern FILM/BILDER bzw. VIDEO/BILDER bei. Katalogpreis 30.- €
Viedokassetten.jpg (7259 Byte) 
 thomas.steiner@eduhi.at 
 
Verleihe, die Steiner Filme vertreiben:
sixpackfilm
Neubaugasse 45
A-1070 Vienna
Tel.:+43-1-526 09 90/13
Fax: +43-1-526 09 92
e-mail: office@sixpackfilm.com.
http://www.sixpackfilm.com



Miles McKane & Loic Diaz Ronda
LIGHT CONE
12, rue des Vignoles
F- 75020 Paris
Tel: 0033-1-46 59 01 53
Fax: 0033-1-46 59 03 12
e-mail: ligtcone@club-internet.fr


 

                                                                                                                                                            top